Original Mountain Marathon

Im kleinen Örtchen Steinberg am Rofan wird zum ersten Mal in den Alpen am 16. und 17. September 2017 der Original Mountain Marathon, kurz OMM, ausgetragen. Tolle Läufe mit fantastischen Bergpanorama warten auf die Teilnehmer. Zwei Tage und eine Nacht sind die Teilnehmer zu zweit unterwegs. Orientierungssinn, Teamwork, Wandern im bergigen Gelände, Trailrunning und Campen in freier Natur stehen auf dem Programm.

Steinberg - Original Mountain Marathon

Der 300 Einwohner große Ort Steinberg am Rofan liegt auf 1010 Meter Seehöhe 10 Kilometer vom malerischen Achensee entfernt. In der wunderschönen Bergwelt zwischen dem Rofangebirge im Süden bis zum Guffert, dem massiven Bergstock im Norden, werden insgesamt 60 Checkpoints auf der 1500 Höhenmeter umfassenden Strecke verteilt. Bei dieser nicht ganz alltäglichen Herausforderung sind die Teilnehmer immer mit ihrem Laufpartner unterwegs. Der Original Mountain Marathon ist ein Abenteuer für Teams, ob bei den Entscheidungen zur Ausrüstung, dem Finden der perfekten Route oder abends beim Hochlegen der Beine im Camp. Das Overnight Camp ist übrigens ein besonderer Höhepunkt, und zwar auch im wörtlichen Sinne: Es liegt auf 1500 Meter Seehöhe.

Die Geschichte des Original Mountain Marathon (OMM)

Seinen Ursprung hat der OMM in England und Schottland. Seit 1968 treffen sich dort jährlich begeisterte Läufer zu dem Rennen, das längst schon Kult ist. In zwei Tagen und einer Nacht im Zelt inmitten der Natur beweisen sie ihre Bergerfahrung und brauchen dazu Orientierung, Ausdauer und Teamwork. Die Teilnehmer bekommen eine Landkarte und müssen ihre eigene Route finden. Sie sind den Elementen völlig ausgesetzt. Der Erfolg hängt von ihren Entscheidungen ab. Der Original Mountain Marathon wird als Vorbild für viele weitere Events, wie z.B. die Adventure Races, gehandelt.

Freitag, 15.09.
17.00 Uhr: Öffnung des Wettkampfzentrum bei der Mehrzweckhalle in Steinberg am Rofan zur Registrierung
17.00 – 22.00 Uhr: Shuttlebusse vom Achensee nach Steinberg
18.00 – 19.30 Uhr: Abendessen, bitte schon bei der Anmeldung angeben
20.00 – 20.45 Uhr: Briefing, verpflichtend für alle Teilnehmer
22.00 Uhr: Registrierung Ende

Samstag, 16.09. 
06.30 – 09.00 Uhr: Shuttlebusse vom Achensee nach Steinberg
07.00 – 08.30 Uhr Frühstück, bitte schon bei der Anmeldung angeben
07.00 – 08.00 Uhr: Registrierung
07.30 Uhr: Notbriefing für Teams, die das Briefing am Freitag verpasst haben
09.00 – 10.30 Uhr: Start
18.00 Uhr: Schließung der Kurse

Sonntag, 17.09.
08.00 – 09.30 Uhr: Start
14.00 – ca. 17.00 Uhr: Shuttlebusse vom Achensee nach Steinberg
15.00 Uhr: Siegerehrung, könnte je nach Rennverlauf auch früher stattfinden
16.00 Uhr: Schließung der Kurse
Anschließend Siegerehrung.

Zwei verschiedene Arten von Kursen stehen zur Auswahl: Linearer Kurs und Score Kurs

Linearer Kurs
Zeitmessung: Das schnellste Team, das an beiden Tagen die Checkpoints in korrekter Reihenfolge anläuft, gewinnt.

  • Kurs A – lang: Zielzeit für die schnellsten Teams ist 10 Stunden (beide Tage addiert). Die Gesamtstrecke an beiden Tagen zusammen beträgt 55 Kilometer mit 4300 Höhenmeter Anstieg.
  • Kurs B – kurz: Zielzeit für die schnellsten Teams ist 8 Stunden (beide Tage addiert). Die Gesamtstrecke an beiden Tagen zusammen beträgt 38 Kilometer mit 2400 Höhenmeter Anstieg.

Score Kurs
Punktebasiert: Das Team, das an beiden Tagen die meisten Punkte anläuft, gewinnt.

  • Long Score: Erlaubte Laufzeit 7 Stunden am Samstag und 6 Stunden am Sonntag
  • Short Score: Erlaubte Laufzeit 5,5 Stunden am Samstag und 4,5 Stunden am Sonntag

Die Teilnahmegebühr von EUR 95,- (bis 31. Juli) bis EUR 105,- (ab 1. August) pro Person beinhaltet:

  • Startberechtigung für den OMM Alps
  • Ausleihe der SPORTIdent Karte (gegen Kaution) und elektronische Zeitmessung
  • 4 individuelle OMM ALPS Landkarten pro Team
  • Benutzung des Übernachtungsplatzes am Samstagabend inklusive Toiletten, Wasser und Müllentsorgung
  • eine warme Mahlzeit und ein warmes Getränk nach dem Zieleinlauf
  • Busshuttle vom Achensee nach Steinberg

Hier geht’s zur Anmeldung auf www.theomm.com

Der OMM stellt die Bergerfahrung der Teilnehmer auf den Prüfstand. Um gut durch das Rennen zu kommen, müssen sie immer wieder richtige Entscheidungen treffen, wie z.B. die Wahl der besten Route und brauchen einen guten Orientierungssinn, Teamwork und vor allem Entschlossenheit.

 

Noch mehr Details zum Event gibt es auf www.theomm.com